0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie

Sommer, Sonne, Strand - Urlaub! Von vielen wird er lange ersehnt und endet nicht selten mit der Entdeckung eines Einbruchs, bei der Rückkehr. Ferienzeit ist die liebste Zeit der Einbrecher und oftmals sind es die Urlauber selbst, welche ungewollt Hinweise hinterlassen und es den Einbrechern vereinfachen. 

Urlaubszeit ist Einbruchszeit

13.07.2015 Viele Wohnungen und Häuser sind in der Urlaubszeit unbewohnt und gesuchte Objekte bei Dieben, um einen unbemerkten Einstieg bewerkstelligen zu können. Ungewollt geben leider oft die Urlauber selbst zu viele Hinweise, durch soziale Netzwerke oder anderen Dingen, für suchende Einbrecher und machen sie dadurch auf ihr Haus aufmerksam. 

Der überlaufende Postkasten, unbeleuchtete Zimmer, heruntergelassene Rollläden, dies über mehrere Tage hinweg und / oder die freudige Ankündigung auf seinen wohl verdienten Urlaub via Facebook, Twitter und Co. Viele dieser Merkmale sind ein unbeabsichtigtes Leuchtsignal für Einbrecher auf der Suche nach leerstehenden Wohnungen und Häusern um in jene in aller Ruhe und unbemerkt einbrechen zu können. 

Tippgeber die sozialen Netzwerke

Jahr für Jahr geben Polizei und Verbände für Sicherheit Hinweise aus, wie Urlauber die typischen Erkennungsmerkmale vermeiden können. Beispielsweise könnten Freunde, Nachbarn oder Verwandte den Postkasten regelmäßig leeren, die Mülltonnen mitbenutzen und zur Abholung bereitstellen, sowie untertags die Rollläden öffnen und sich dabei vielleicht auch noch um die Zimmerpflanzen kümmern. 

Zeitschaltuhren ermöglichen zum Beispiel auch, dass Stehlampen auch bei Abwesenheit in verschiedenen Zimmern und zu verschiedenen Tageszeiten ein und ausgeschalten werden, sodass der Eindruck erweckt wird, es wäre jemand zu Hause. 

Am Wichtigsten ist jedoch, dass Reisende weder auf dem Anrufbeantworter, noch in sozialen Netzwerken davor und / oder während ihres Urlaubs Nachrichten, Bilder und andere Hinweise hinterlassen, wodurch auf die Länge des Urlaubs zurück geschlossen werden kann. 

Wenn es zu lange dauert

Grundsätzlich ist es immer ratsam, Fenster und Türen vor einer Abreise fest zu verschließen. Sind jene noch mit geprüften und anerkannten Sicherheitsschlössern oder einer Alarmanlage versehen, sorgt dies für zusätzliche Sicherheit. Da viele Einbrecher von derartigen Sicherheitsvorkehrungen abgeschreckt werden und sich die benötigte Einbruchszeit erhöht und dies wiederum die Gefahr entdeckt zu werden steigert. 

Geld-zurück-Garantie

Falls Ihr Vermieter bestätigt, dass er die Mietbürgschaft des Deutscher Mietkautionsbund e.V. nicht akzeptiert - egal aus welchem Grund - bekommen Sie Ihr Geld zurück.