0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Wohngemeinschaft

Das Prinzip der Wohngemeinschaft basiert auf der Idee, dass mehrere, mind. zwei, unabhängige Personen in einer Wohnung gemeinsam leben, jeder ein eigenes (Schlaf-) Zimmer besitzt, aber Küche, Bad und eventuell Wohnzimmer werden gemeinsam benutzt. Ziel der Wohngemeinschaften ist es zum einen Fixkosten zu teilen und dadurch zu sparen, und zum anderen in einer Gemeinschaft leben zu können, die das Leben bspw. in einer neune Stadt erleichtern und bereichern soll. Zusätzlich bedeutet eine Wohngemeinschaft verglichen mit einer eigenen Wohnung geteilte Pflichten und bürokratischen Aufwand.

Maßgeblich wird diese Form des Zusammenlebens von Studenten und Auszubildenden praktiziert. Eine verwandte Form der Wohnungsgemeinschaft ist das sog. Studentenwohnheim. Hier leben meist eine Vielzahl von unabhängigen Studenten in jeweils getrennten, nicht in einer Wohnung befindlichen, Einzelzimmern zusammen, die (meist) eine Küche und gelegentlich auch das Bad und einen großen Gemeinschaftsraum teilen.

Vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Wohngemeinschaft eine besonders verbreitete Form des Wohnens. Häufig entstehen auch aus reinen Zweck-WGs Freundschaften, die auch nach Auflösung der WG bestehen bleiben können.