0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Ummelden

In Deutschland betseht allgemeine Meldepflicht. Der Gang zum Einwohnermeldeamt lässt sich somit bei Wohnortswechsel nicht ersparen. Dieser Termin sollte zeitnah zum Umzugsdatum statt finden um nicht in zeitlichen Verzug zu geraten. Andernfalls können unter Umständen unnötige Kosten auf Sie zu kommen.

Zur Vorlage beim Einwohnermeldeamt benötigen Sie neben Ihrem (bzw. für jede umzumeldende Person) Personalausweis, ggf. Geburtsurkunde und Einzugsbestätigung / Mietvertrag, sowie einen ausgefüllten Meldeschein. In Bayern ist es auch möglich eine Ummeldung auf dem Postweg durchzuführen. Hierfür schicken Sie eine Kopie des Personalausweises und einen ausgefüllten Meldeschein zum zuständigen Einwohnermeldeamt. Die Eintragung des neuen Wohnortes in den Personalausweis erfolg in diesem Fall nachträglich bei Ihrem nächsten Besuch beim Einwohnermeldeamt.

Neu ist die Debatte über die Option der Online-Ummeldung / Anmeldung. Diese soll im Prinzip den gelichen Verlauf wie auf postalischem Wege nehmen. Und Ihnen damit den zeitlichen Aufwand das Amt zu konsultieren ersparen. Aber auch hier ist die nachträgliche Eintragung in den Personalausweis unerlässlich und muss persönlich erfolgen.

Wechseln Sie Ihren Wohnort innerhalb der Gemeinde, genügt in der Regel ein vereinfachtes Ummeldeformular und der Personlaausweis.

Die Abmeldung von Ihrem vorherigen Wohnsitz erfolgt in der Regel automatisch und erfordert keinen zusätzlichen Behördengang.