0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Selbstauskunft

Eine Selbstauskunft wird von Kreditinstituten zur Kreditprüfung verlangt. In der Regel muss der Antragsteller einen Fragebogen zu seinen wirtschaftlichen Verhältnissen ausfüllen und seine Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen legen. Zusätzlich wird in den meisten Fällen eine Schufa-Auskunft eingeholt.

Auch Vermieter und Wohnungsgesellschaften fordern von ihren potentiellen Mietern oftmals eine Selbstauskunft an und sichern sich mit einer Schufa-Auskunft zusätzlich ab.

Grundsätzlich gilt, dass man nur für den Fall relevante Fragen beantworten muss. Unsachgemäße Fragen (die z.B. in die Privatsphäre gehen) kann der Kreditnehmer bzw. der Mieter absichtlich falsch beantworten, ohne mit Konsequenzen zu rechnen.

Selbstauskünfte können sowohl mündlich als auch schriftlich in freier Form erfolgen.

Wichtig ist, dass die Auskünfte des Mieters wahrheitsgemäß erfolgt sind, da ansonsten der Vermieter den Mietvertrag für nichtig erklären kann und der Mieter die Wohnung unverüglich verlassen muss. Zudem besteht für den Vermieter ein Schadensersatzanspruch.