0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Schufa

Die Schufa Holding (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine Auskunftei, die Daten von Privatpersonen zur Kreditprüfung speichert. Kreditinstitute, Vermieter und andere Vertragspartner (Kommunikationsanbieter, Versandhäuser u.a.) können sich vor Vertragsabschluss bei der Schufa informieren, ob der Verbraucher kreditwürdig ist. Die Schufa selbst sieht sich auch als Schutzorgan für Verbraucher, da sie einer Überschuldung von Privatpersonen vorbeugen möchte. Die Schufa speichert zu weit über 90 % positive Informationen, z.B. ob Kredite in Anspruch genommen und vertragsgerecht zurückgezahlt wurden - im Prinzip Informationen, die die Vertrauenswürdigkeit der Person untermauern.

Die gespeicherten Daten umfassen: Name, Geburtstag sowie den Geburtsort, die aktuelle Adresse und alle vorherigen Adressen. Zudem werden alle Kredite, Bankkonten, Telekommunikationskonten und Konten beim Handel/Versand gespeichert. Kommt es zu Zahlungsunregelmäßigkeiten, werden auch diese von der Schufa gespeichert. Des Weiteren werden Einträge aus öffentlichen Verzeichnissen wie dem Schuldnerverzeichnis der Amtsgerichte und amtliche Bekanntmachungen gesammelt.

Erst nach drei Jahren und einem positiven Ausgang in der Angelegenheit werden die Daten von der Schufa gelöscht. Im Einzelfall kann auch eine frühere Löschung erfolgen, beispielsweise kann eine Eidesstattliche Versicherung aus der Datenbank entfernt werden, sobald sich die Angelegenheit beim Amtsgericht erledigt hat.

Der Verbraucher kann bei der Schufa eine Eigenauskunft einholen, um zu überprüfen, welche Daten gespeichert wurden. Dabei ist nur die mündliche Auskunft für den Verbraucher kostenfrei, für eine schriftliche Auskunft fällt eine Gebühr an.

Die schriftliche Auskunft ist für jeden Bürger nur einmal im Jahr möglich.

Jedem Bürger wird ein sogenannter Score-Wert zugeorndet, welcher Aussagen über die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalles angibt. Dabei gilt: Je nieriger der Wert ist, umso größer ist die Ausfallwahrscheinlichkeit. Der Score wird alle drei Monate neu berechnet und liegt zwischen 0 und 100 Prozent. Zudem besteht die Möglichkeit, über die Wahrscheinlichkeitswerte, die in den letzten 12 Monaten an Schufa-Vertragspartner übermittelt wurden, Auskunft zu erhalten.