0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Gewährleistungsbürgschaft

Eine Gewährleistungsbürgschaft besteht für die Dauer einer Gewährleitungspflicht und wird fällig, wenn der Auftragsnehmer insolvent wird und aufgetretene Mängel nicht mehr ausgleichen kann. Oftmals werden Gewährleistungsbürgschaften im Bauwesen abgeschlossen. In der Bauphase haftet eine Ausführungsbürgschaft, nach der Abnahme wird diese dann durch die Gewährleistungsbürgschaft abgelöst. Zusammengefasst nennt man diese Bürgschaften Vertragserfüllungsbürgschaft. Zwar kann die Gewährleistungsbürgschaft auf unbefristete Zeit abgeschlossen werden, doch sie gilt innerhalb der vereinbarten oder gesetzlichen Gewährleistungsfrist der jeweiligen Sache und die Bürgschaft muss nach Ablauf der Frist an den Bürgen zurückgegeben werden.

Für Kunden bestehen jeweils zwei unterschiedliche Möglichkeiten, sich gegen das Risiko auftretender Mängel abzusichern. Beispiwelsweise können fünf Prozent der zu zahlenden Summe einbehalten werden (sog. Bareinbehalt) oder es wird die oben beschriebene Gewährleistungsbürgschaft abgeschlossen.