0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Kostenlos registrieren

Lexikon

    a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z


Als Ablösung wird der Austausch von Bürgschaften oder auch Bankavalen gezeichnet. Hierbei wird ein bereits bestehende Bürgschaft durch eine neue, gleichwertige Bürgschaft oder auch durch ein Darlehen ersetzt. In der Regel geschieht dies durch...

Nach deutschem Recht wird eine Abtretung oder Zession als die Übertragung einer Forderung von einem übertragenden Gläubiger (der sog. Zedent) auf einen neuen Gläubiger (der sog. Zessionar) definiert. Wie auch bei körperlichen Sachen wird durch...

Der Abtretungsvertrag ist ein schuldrechtlicher Vertrag, der eine Forderung gegenüber privaten oder gewerblichen Schuldnern direkt vom aktuellen Gläubiger, auch Zedent genannt, auf den neuen Gläubiger, den Zessionar, überträgt. Der Vertrag hat...

Per Definition ist ein Anspruch, eine Erwartung die jemand an jemanden oder an eine Sache stellt. In einem juristischen Kontext bedeutet Anspruch ebenfalls das Recht, das jemand auf etwas hat. Als Beispiel kann dienen, der Vermieter beansprucht...

Muss ein Auftragsgeber eine Voraus- oder Anzahlung leisten, bevor er vom Auftragsnehmer einen Gegenwert erhalten hat, kann er sich mit einer Anzahlungsbürgschaft, die in der Regel von Versicherungen oder Banken übernommen wird, absichern. Wenn der...

Ausführungsbürgschaften werden meist zwischen Vertragspartnern im Bauwesen abgeschlossen. Die Ausführungsbürgschaft gehört zum Vertrag der Vertragserfüllungsbürgschaft und sichert die Erbringung der Leistung während der Bauphase gegen eine...

siehe Avalkredit

Bei einem Avalkredit übernimmt ein Kreditinstitut eine selbstschuldnerische Bürgschaft für eine Privatperson, ein Unternehmen oder eine Behörde. Dies bedeutet, dass das Kreditinstitut bzw. die Bank für einen Schadensfall zuerst aufkommt....

Bankbürgschaft, auch Avalkredit genannt, ist eine Garantie, die ein Kreditinstitut im Auftrag eines Kunden gegenüber Dritten übernimmt. Eine Bankbürgschaft ist eigentlich gleich einer (Miet)Kaution, nur dass diese von einer Bank oder einer...

Als Barkaution bezeichnet man die Mietsicherheit, die der Mieter dem Vermieter überweist oder übergibt. Die Barkaution ist vom Vermieter getrennt von seinem Vermögen bei einem Kreditinstitut zu einem üblichen Zinssatz anzulegen. Die Barkaution...

Eine befristete Bürgschaft hat ein festgelegtes Ablaufdatum. Nach Ablauf dieses Datums wird sie aus dem Obligo ohne Rückgabe der Bürgschaft ausgebucht. Die unbefristete Bürgschaft hingegen hat kein festesgelegtes Ablaufdatum und erst nach...

Der Begriff der Betriebskosten kann sich auf zwei unterschiedliche Sachverhalte beziehen. Zum einen wird im Zusammenhang mit einem Werteverlust im laufenden Betrieb einer Unternehmung von Betriebskosten gesprochen; weitläufig handelt es sich bei...

Eine Bietungsbürgschaft ist die Sicherheit für eine Behörde oder ein Unternehmen zur Einhaltung der angegebenen Angebotskonditionen im Falle einer Auftragserteilung. Bei der Vergabe eines öffentlichen Auftrags muss ein Ausschreibungsverfahren...

Diese zunächst nur mit der Unterschrift des Ausstellers versehene Urkunde wird erst durch das spätere Einfügen eines Textes oder wesentliche Teile dessen (Höchstbetrag, Name des Gläubigers) zu einer gültigen Willenserklärung. Die...

Browsereinstellungen Einige Webseiten, auch der Deutsche Mietkautionsbund, benötigen für eine komfortable Bedienung der Webseite, aktiviertes Java Script in Ihrem Browser. Leider bringt auch Java Script einige sicherheitsrelevante Problem  mit...

Bei einer Bürgschaft verpflichtet sich ein Außenstehender - der Bürge - für die Verbindlichkeiten des Schuldners einzustehen, sollte es zu Zahlungsschwierigkeiten kommen. Im Mietrecht bedeutet dies, dass der Bürge für den Mieter einspringen...

Bei einer Bürgschaft handelt es sich um eine Sicherheitsleistung, die eine Privatperson, eine Bank oder eine Versicherung gegenüber dem Schuldner übernimmt. Häufig bürgen Privatpersonen, oft Angehörige des Schuldners, bei einem Kreditinstitut....

Bei der Bürgschaft auf erste Anforderung handelt es sich um eine Sonderform der Bürgschaft, bei der es keine gesetzliche Regelung gibt, da sie sich durch die Vertragsfreiheit des Schuldners durchgesetzt hat. Der Bürge verzichtet bei der...

Hierbei handelt es sich um die Absicherung der Arbeitszeitguthaben (Wertguthaben), von Arbeitnehmern im Falle einer Altersteilzeit. Die Bürgschaft für Altersteilzeit sieht folgendermaßen aus: Gegen Ende seines Berufslebens entscheidet sich der...

Sie dient zur Absicherung von Mängelansprüchen des Auftraggebers. Die Bürgschaft sichert die Ansprüche nach der Abnahme der Werkleistung ab. Für den Fall, dass der Auftragnehmer die vereinbarte Leistung unsachgemäß ausführt und Mängel an...

Sie dient der Absicherung, dass Rückzahlung von Zuschüssen für stillgelegte landwirtschaftliche Flächen getätigt werden, falls die angebauten Erzeugnisse in die Nahrungsmittelkette fließen. Landwirte erhalten EU-Zuschüsse falls sie...

Diese Bürgschaft dient der Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Räumung eines Grundstücks nach Ablauf des Nutzungsvertrags. gem. § 5 III des Bundesimmissionsschutzgesetz, ergeben sich für den Betreiber von Anlagen i. S. d. § 3 Abs. 5...

Diese Bürgschaft dient der Absicherung eines Regresses. Dies ist der Fall wenn ein Unternehmer Sozialversicherungsbeiträge sowie Lohn und Gehalt zahlt, die der von ihm beauftragte Subunternehmer oder Arbeitnehmerverleiher/Zeitarbeitsfirma nicht...

Charakterisiert ist diese Bürgschaft durch ihre Absicherung der Verpflichtung für Vorausleistungen und des Werklohnanspruchs aus dem bestehenden Werkvertrag. Der Werkvertrag bezieht sich dabei ausschließlich auf die Erstellung eines Bauwerks...

Diese Bürgschaft hat ihren Erfüllungszweck in der Absicherung von Abeitszeitguthaben auf Arbeitszeit- und Entgeltkonten. Der Zweck dieses Kontos liegt darin, dass die Mitarbeiter eines Unternehmens die Möglichkeit haben auf einem sog....

Eine Bürgschaft zur Absicherung von Architekten- und Ingenieurleistungen dient als Sicherung einer Anzahlungs- und Vorauszahlungsbürgschaft für Architektenleistungen. Der Ablauf ist definiert wie folgt. Ein Architekt/Ingenieur übernimmt nach...

Diese Bürgschaft dient der Absicherung bei bspw., der Erfüllung bzw. Einhaltung von Verträgen mit Kommunen zur Müllentsorgung, beim Winterdienst oder für die Erfüllung von Verträgen zur Betreuung von Gebäuden (auch das sogenannte...

Hierbei handelt es sich um eine Vertragserfüllungsbürgschaft. Diese wird von einem Bauunternehmer verlangt, der für die ordnungsgemäße Ausführung der Erschließung eines Bau-, Gewerbe- oder Industriegebiets gegenüber der Stadt oder einer...

Verbürgt werden Rückzahlungsverpflichtungen aus Darlehen des Mitarbeiters an den Arbeitgeber für den Fall der Insolvenz des Arbeitgebers. Der Arbeitnehmer hat hier die Chance durch z.B. teilweisen Lohnverzicht, Unternehmensbeteiligungen zu...

Sie dient zur Absicherung von Zahlungen von Forderungen, die durch die Kartennutzung auf elektronischem Weg entstanden sind. Dieses Szenario sieht wie folgendermaßen aus: Die Kunden einer Tankstelle werden mit Karten zur bargeldlosen Zahlung...

siehe Avalkredit siehe Bankbürgschaft siehe Bürgschaft auf erste Anforderung siehe Globalbürgschaft siehe Mietbürgschaft siehe Mietkautionsbürgschaft siehe Normbürgschaft siehe Privatbürgschaft siehe Rückbürgschaft siehe...

Mit einem Bürgschaftsantrag kann eine Bank oder ein Kreditunternehmen vom jeweiligen Antragsteller mit einer Bürgschaft beauftragt werden, um fehlende Sicherheiten zu ersetzen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um eine Bürgschaft für...

Falls der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann, wird der Bürge für die Übernahme der finanziellen Verpflichtung in Anspruch genommen. Je nach Bürgschaftsart kann dies gesehen, sobald der Schuldner mit den Zahlungen in Verzug...

siehe Avalkredit

Das Bürgschaftslimit bezeichnet die vereinbarte Höhe oder auch Grenze eines Bürgschaftsrahmens, bis zu dieser Höhe können Bürgschaften ausgestellt werden.  

Das Bürgschaftsobligo beschreibt die aktuelle Ausschöpfung des Bürgschaftslimits. Das Obligo ist also der Gesamtbetrag aller ausgestellten, aktiven Bürgschaften innerhalb des Bürgschaftslimits. Das Bürgschaftsobligo beinhaltet jedoch nur die...

Das Kreditinstitut berechnet eine Gebühr für die Übernahme einer Bankbürgschaft in Höhe von 1,5% bis 6% pro Jahr von der Bürgschaftssumme. Bei manchen Instituten wird zusätzlich eine Ausfertigungsgebühr für die Bürgschaftsurkunde fällig....

Das Bürgschaftsrecht regelt alle im Zusammenhang mit einer Bürgschaft stehenden Fragen. So ist bespielsweise im Bürgschaftsrecht festgelegt, dass das Verhältnis der Bürgen, also der Vertragspartner zueinander keinerlei Einfluß auf die...

Grundsätzlich kann jeder für jeden bürgen, Ausnahmen gibt es nur, wenn die Bürgschaft sittenwidrig ist. Das ist der Fall bei einer extremen finanziellen Belastung des Bürgen, bei einer emotionalen Abhängigkeit des Bürgen zum Schuldner und...

Die Bürgschaftssumme ist der in der Bürgschaft vertraglich vereinbarte Betrag der Zahlungsverpflichtung. Diese festgelegte Bürgschaftssumme ist die höchste Haftungsgrenze und beinhaltet die Zinsen und Nebenkosten der Bürgschaft, also...

Der Text einer Bürgschaft muss die wesentlichen Dinge wie Hauptschuldner, Höhe der Schuld und den Gläubiger beinhalten. Im Bürgschaftstext kann festgehalten werden, ob der Bürge auf die Einrede der Vorausklage verzichtet und somit sofort vom...

Die Bürgschaftsurkunde ist ein schriftliches Dokument, das die Bürgschaft der Bank oder des Kreditversicherers gegenüber einem Dritten garantiert. Bei einer Mietbürgschaft muss die Bürgschaftsurkunde an den Vermieter ausgehändigt werden. Wird...

Die bereits 1879 in Mainz gegründete Organisation Creditreform hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Mitglieder vor „schädlichem Credit“, also Kreditmissbrauch und Forderungsausfällen zu schützen. Mit mehr als 130 Dienststellen...

Ein Vermieter kann den Mietern den Wohnraum kündigen und das Mietverhältnis beenden, wenn er die Wohnung für sich selbst oder Familienangehörige benötigt. Dazu muss der Vermieter konkrete und vernünftige Gründe vorlegen, um die Wohnung...

Wenn ein Vermieter das Mietobjekt verkauft, bleibt das Mietverhältnis bestehen. Der neue Eigentümer tritt in das Mietverhältnis mit allen Rechten und Pflichten ein. Er hat lediglich die Möglichkeit eine Kündigung wegen Eigenbedarfs...

Bei jedem Wohnungswechsel muss sich ein Bürger der BRD beim ortsansässigen Einwohnermeldeamt ummelden / anmelden. Der Meldeschein, der in der Meldebehörde ausliegt, wird vor Ort ausgefüllt, unterschrieben und zusammen mit dem Personalausweis...

Es ist Aufgabe des Vermieters sicherzustellen, dass der Mieter seine neue Wohnung pünktlich zum vertraglichen Mietbeginn beziehen kann. Die durch eine Verzögerung der Wohnungsübergabe entstehenden Kosten, wie besipielsweise erneute Umzugs- oder...

Ein Energieausweis bzw. Energiepass, der seit 2008 erstmals Anwendung findet, dient der energetischen Effizienzberechnung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Damit erhält jeder Miet- bzw. Kaufinteressent das Recht, einen Einblick in den...

Die Energieberatung, als Dienstleistung für private Haushalte, unterstützt Verbraucher in Fragen zu Heigungs- und Regelungstechniken, Solarenergie, Förderprogrammen, Einsparunsgpotentialen, Wärmepumpen, Energieversorgerunternehmen und erteilt...

Als Energieeffizienz wird das Ausmaß der Nutzung eingesetzter Energie bezeichnet. Ziel der maximalen Energieeffizienz ist es mit möglichst geringem Energieeinsatz den gewünschten Nutzen zu realisieren. In Deutschland beansprucht der private...

Alle zwei Jahre wird von der Greenpeace Energy Energiegenossenschaft der sogenannte Energiekongress veranstaltet. Hierbei geht es darum Expertenmeinungen zum Thema erneuerbare Energien, eine Zukunft ohne Kohle- und Atomstrom, sowie über echten...

Siehe dazu Energieausweis.

Ziel des Energiesparens ist es mit möglichst geringem Energieeinsatz die erwünschte Energiedienstleistung zu erhalten. Besonders ältere Geräte im Haushalt verbrauchen derzeit noch unverhältnismäßig viel Strom. Allerdings ist auch bei neueren...

Aus wirtschaftlicher Sicht bertrachtet, bezeichnet der Energieverbrauch den Bedarf an Energien, der aufgebracht werden muss, um ein Wirtschaftsgut nutzen zu können. Physikalisch betrachtet kann kein tatsächlicher Energieverbrauch stattfinden, da...

EnergieVision ist ein eigetragener Verein, der 2000 durch Akteure aus den Bereichen Umwelt- und Verbraucherschutz gegründet wurde. Dazu gehören das Öko-Institut e.V, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Wesfalen e.V. sowie die Umweltstiftung World...

Mittels einer Enthaftungserklärung kann ein Bürgschaftsgläubiger den Bürgen aus einer bestimmten Bürgschaft entheben. Der Bürge wird also nicht mehr vom Bürgschaftsgläübiger in Anspruch genommen. Es handelt sich bei der...

Ziel des Insolvenzverfahrens ist eine möglichst ebenmäßige Befriedigung aller Gläubiger, durch die Verwertung des Vermögens des Schuldners bzw. des Erlöses. (Basiert ein Insolvenzverfahren auf Schulden aus einer Straftat, kommt es generell zu...

in Bearbeitung

Bei einem formellen Bürgschaftsfall liegt die Beweislast beim Gläubiger. Er muss nachweisen, dass die Forderung zu den Bedingungen der Bürgschaft zählt. Ist jedoch klar ersichtlich, dass es sich um eine andere Forderung handelt oder der...

Eine fristlose oder auch außerordentliche Kündigung durch den Mieter muss, um rechtlich anerkannt werden zu können, gewisse gesetzliche Kriterien erfüllen: Die Kündigung kann fristlos erfolgen, wenn nachgewiesen ist, dass der Vermieter den...

Eine Gewährleistungsbürgschaft besteht für die Dauer einer Gewährleitungspflicht und wird fällig, wenn der Auftragsnehmer insolvent wird und aufgetretene Mängel nicht mehr ausgleichen kann. Oftmals werden Gewährleistungsbürgschaften im...

Als Gläubiger bezeichnet man eine Privatperson, eine öffentliche Körperschaft oder ein Unternehmen (z.B. ein Kreditinstitut), das durch die Gewährung eines Kredits, Darlehens o. ä. gegen einen Schuldner einen Anspruch auf Rückzahlung zu den...

Bei der Globalbürgschaft verpflichtet sich der Bürge für alle bestehenden und zukünftigen Verbindlichkeiten des Hauptschuldners einzustehen. Da diese Bürgschaftsform den Bürgen unangemessen benachteiligt, ist sie in Formularverträgen...

Mit beinahe 20.000 Mitgliedern setzt es sich die Greenpeace Energy Energiegenossenschaft zum Ziel mit umweltfreundlicher Energieversorgung, ohne Kohle und Atom,  eine Energiewende herbeizuführen. Dabei steht der Profit ganz klar im Hintergrund....

Werden Pfandrechte an Grundstücken (oder grundstücksgleichen Rechten) zur Kreditsicherung vertraglich vereinbart, spricht man von Grundpfandrechten. Zu diesen zählen beispielsweise Hypotheken, die Grundschuld oder auch die Rentenschuld. Wird die...

Ökostrom mit zusätzlichem Nutzen bieten die Ökostromanbieter mit dem Grüner Strom Label. Anforderungsmerkmal für dieses Siegel ist, dass ein festgelegter Teil der Kundengelder in erneuerbare Energien investiert wird. Ca. 730 regenerative...

Als Hauptschuldner bezeichnet man denjenigen, der mit einem Gläubiger ein Schuldverhältnis eingegangen ist. Bei einem Bürgschaftsvertrag erklärt sich dann ein Bürge bereit, anstelle des Hauptschuldners zu treten, sobald dieser in...

Die Höhe der Mietkaution wird individuell in jedem Mietvertrag vereinbart. Generell ist der Mieter aber nicht zu einer Zahlung einer Mietkaution verpflichtet, das bedeuetet, dass der Mieter nur dann eine Mietkaution zahlen muss, wenn eine...

Diese spezielle Bürgschaftsart dient zur Absicherung bei der Bezahlung von online ausgestellten Flugtickets gegenüber der „International Air Transport Association“ (IATA). Diese Art der Bürgschaft kommt vor, wenn beispielsweise ein Reisebüro...

Von Insolvenz spricht man, wenn der Schuldner in akute Zahlungsschwierigkeiten gerät und Schulden nicht mehr begleichen kann. Auch bereits bei drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung kann ein Insolvenzverfahren angestrebt werden. Siehe...

Neben dem Antrag auf Eröffnung eines Verfahrens ist das Vorliegen mindestens eines Insolvenztatbestandes entscheidend für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Zu den Eröffnungsgründen eines Insolvenzverfahrens zählt die...

Der Insolvenzverwalter kümmert sich um die Abwicklung eines Insolvenzverfahrens. Er wird zu Beginn vom Gericht ernannt. Eine fachspezifische Ausbildung existiert bisweilen nicht, der Insolvenzverwalter muss jedoch eine von Schuldner und Gläubigern...

Die Internetschutzpolice dient der Absicherung einer privaten Person oder einer ganzen Familie vor den täglichen Gefahren im Internet. Die Internetschutzpolice beinhaltet für die gesamte Laufzeit eine kostenlose Virenschutzlizenz, eines namhaften Herstellers und gilt für die gesamte Laufzeit der Versicherung.

 

Weiter gefasst kann der Begriff Kaution auch in anderen Fällen auftauchen. Wir kennen das vielleicht aus dem Fernsehen, wo eine Kaution hinterlegt werden muß, um aus dem Gefängniss frei zu kommen. Auch hierbei handelt es sich ja um eine zu...

Der Deutsche Mietkautionsbund bietet mit der Mietkautionsbürgschaft (oder Kautionsbürgschaft) eine Alternative zur herkömmlichen Barkaution oder der Bankbürgschaft. Statt auf einem Kautionssparbuch mit niedrigem Zinssatz zu liegen, bleibt das...

siehe Barkaution siehe Kautionssparbuch siehe Bankbürgschaft Aber auch andere Wertgegenstände wie Briefmarkensammlung, Gold, etc.

Laut Gesetz (§ 551,1 BGB) darf die Kaution drei Nettomonatskaltmieten nicht übersteigen. Zudem muss sie im Mietvertrag vereinbart werden. Ebenfalls kann die Kaution in 3 Monatsraten, beginnend mit dem Mietverhältniss beglichen werden. Der...

Bei einem Kautionskonto handelt es sich im Normalfall um ein Bankkonto, auf das man die vereinbarte fällige Mietkaution einmalig oder in Raten überweist. Für dieses Konto wird eine Abtretungsvereinbarung unterzeichnet, welche dem Vermieter den...

siehe Bürgschaftsprämie

Bei einem Kautionssparbuch handelt es sich um ein Sparbuch einer Bank oder Sparkasse, das dem Vermieter nach der Einzahlung der vereinbarten Mietkautionssumme abgetreten wird. Die Abtretung geschieht in der Regel über eine Abtretungsvereinbarung,...

Anstatt einer Bank gewährt eine Versicherungsgesellschaft die Kautionsbürgschaft. Der Bürgschaftsnehmer bezahlt eine Prämie an die Versicherung, die aktuell zwischen 3% und 6% pro Jahr liegt. Der Mieter ist bei dieser Art der Mietkaution nicht...

Die Kreditlinie oder auch Kreditrahmen ist die Summe, bis zu der eine Bank- oder Versicherungsgesellschaft, Geld im Rahmen eines Kredits, Darlehens oder einer Bürgschaft garantiert bzw. ausstellt. Auch beim Dispositionskredit bzw....

Bevor ein Kredit genehmigt wird, muss sich der Antragssteller einer Kreditprüfung unterziehen. Dabei wird die Bonität durch den Gläubiger geprüft, um sicher zu gehen, dass der Kredit sowie die anfallenden Zinsen künftig auch bezahlt werden...

Die gesetzliche Kündigungsfrist für eine ordentliche, fristgemäße Kündigung durch den Vermieter beträgt grundsätzlich drei Monate. Die Kündigung muss bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats erfolgen und gilt dann zum Ablauf des...

Die Obergrenze für eine Provision, die ein Immobilienmakler verlangen darf, liegt bei zwei Monatskaltmieten, also ohne Nebenkostenvorauszahlungen, jedoch zuzüglich der Mehrwertsteuer. Zwischen dem Wohnungssuchenden und Makler wird ein mündlicher...

Wenn der vertragsmäßige Zustand der Mietsache nicht mehr besteht, hat der Mieter einen Mängelanspruch. Jedoch gilt hier keine objektive Beurteilung, sondern die Regelung im Mietvertrag. Wenn nichts im Mietvertrag beschlossen wurde, hat der Mieter...

Zusätzlich zu einem formellen Bürgschaftsfall muss der Gläubiger die Schlüssigkeit seiner Hauptforderung, also den Anspruch gegen den Hauptschuldner nachweisen und sinnvoll und stichhaltig begründen können. Dabei muss der Gläubiger die...

Die Mietbürgschaft ist eine relativ neue Art der Mietkaution. In diesem speziellen Fall der Mietkaution garantiert ein Bürge im Rahmen der Mietbürgschaft bis zu einer gewissen Bürgschaftssumme im Namen des Mieters für potentielle Schäden....

Diese Bürgschaft fungiert als Kaution für Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter aus dem aktuell bestehenden Mietvertrag. Bei Abschluss eines Mietvertrags muss der Mieter dem Vermieter in der Regel eine Sicherheit stellen, z.B. durch eine...

In der Regel kann ein Mieter mit einer Frist von drei Monaten ein Mietverhältnis ohne Angaben von Gründen kündigen. Es sei denn, es wurde ein Zeitmietvertrag abgeschlossen oder vertraglich festgelegt, dass sowohl Mieter als auch Vermieter für...

Wie es der Name sagt, bedeutet Mieterschutz Schutz des Mieters. Im speziellen bezieht sich der Mieterschutz darauf den Mieter vor Fehlverhalten und Vertragswidrigkeiten seitens des Vermieter zu schützen. Dabei können unter anderem folgende...

Die Mietkaution ist eine Hinterlegung von Sicherheiten des Mieters für den Vermieter. Aus diesen Sicherheiten, sei es eine Spar- oder Kautionskonto, Bargeld oder eine Mietbürgschaft, kann der Vermieter Schäden an seinem Mietobjekt, die vom Mieter...

Wie in "Arten der Mietkaution" beschrieben, ist es möglich anstelle einer Barkaution die Mietkaution als Bankbürgschaft zu hinterlegen. Ein Problem bei der Hinterlegung der Mietsicherheit als Bankbürgschaft stellt die mittlerweile sehr selektive...

Um eine Mietminderung durchsetzen zu können bedarf es eines Mangels am Mietobjekt aufgrund dessen der Mieter nicht mehr in der Lage ist die Immobilie, gemäß der im Vertrag vereinbarten Bedingungen, zu bewohnen. Hat der Mieter den Mangel selbst...

Bei Mietnomaden handelt es sich um Mieter, die ihre Miete nicht bezahlen bzw. von Anfang an nicht die Absicht haben, die regelmäßigen und vollständigen Zahlungen zu begleichen. Auch die Zahlung der fälligen Mietkaution an den Vermieter bleibt in...

Vermieter, deren Mieter Mitglied beim Mietkautionsbund sind, haben die Möglichkeit, sich durch die neue und einzigartige Mietnomadenversicherung der R+V Versicherung bis zu einem Betrag von 15.000 € zu sichern.

Das deutsche Mietrecht ist gesetzlich in den §§ 535 bis 580a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelt. Doch so einfach und transparent ist es in der Realität mit dem deutschen Mietrecht nicht. Ca. 53% aller Deutschen leben in einer Mietwohnung;...

Der Mietvertrag ist eine Vereinbarung zwischen den in der Regel zwei Parteien, dem Vermieter und dem Mieter, zur Regelung der Gebrauchsüberlassung einer Mietsache gegen Entgelt. Inhalt eines Mietvertrages sind in der Regel folgende Bestimmungen:...

Die Mineralölbürgschaft ist eine Kaution für die Bezahlung von geliefertem Mineralöl. Dies kommt zustande indem Mineralölgesellschaften, Mineralöl an gewerbliche Kunden wie z.B. Tankstellen liefern. Hierbei hat der Tankstellenbetreiber eine...

Ein Nachsendeantrag ermöglicht Ihnen, Post die an die alte Adresse zugestellt wird, zu Ihrem neuen Wohnsitz umzuleiten. Damit vermeiden sie, bedeutende Postsendungen gar nicht, oder jedenfalls verspätet zugestellt zu bekommen. Ein Nachsendeantrag...

Eine Normbürgschaft wird vom Auftragsnehmer als unbefristete Blankourkunde ausgestellt. Der Auftragsgeber, in diesem Fall meist ein Unternehmen, kann die Urkunde bei Bedarf selbst ausfüllen und an den Auftragsnehmer zurück schicken. Nach fünf...

Während der Mietdauer unterliegt der Mieter einer Obhutspflicht, diese fordert, dass die Wohnung pfleglich zu behandeln ist und Schäden so weit wie möglich zu vermeiden sind. Dieser Obhutspflicht unterliegen neben der eigentlichen Wohnung auch...

Der Verein EnergieVision e.V.wurde im Juli 2000 vom Öko-Institut e.V., der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. sowie der Umweltstiftung World Wide Fund for Nature (WWF) Deutschland zum Zwecke der Förderung von Nachhaltigkeit und...

Ökostrom wird auf Basis erneuerbarer Energiequellen erzeugt. Hauptenergiequellen des Ökostroms sind momentan Wasser- sowie Windkraftwerke. Bisher noch wenig genutzte Energiequellen wie Biogasanlagen, Solarenergie (Photovoltaik), Biomasse sowie...

Jede Privatperson kann für eine andere Person bürgen. In der Regel bürgen Privatpersonen für die Rückzahlung eines Darlehens. Oftmals findet man Privatbürgschaften auch bei Mietverträgen, wenn beispielsweise Eltern für ihre studierenden oder...

Offiziell Verbraucherinsolvenz ist ein vereinfachtes Insolvenzverfahren für Privatpersonen oder ehemals Selbstständige. Selbstständige dürfen jedoch nur Privatinsolvenz anmelden, wenn sie weniger als zwanzig Gläubiger haben und keine offenen...

Die Prozessbürgschaft dient als Sicherheit zur Durchführung oder Verhinderung der vorläufigen Vollstreckung aus einem noch nicht rechtskräftigen Urteil. Maßgeblich für eine Prozessbürgschaft ist ein vorangegangener Zivilprozess, durch...

Sie dient zur Absicherung der Befüllung und Bepflanzung (Rekultivierung) von Flächen, z.B. nach Ausbeutung einer Kiesgrube gegenüber der Behörde, die die Schürferlaubnis erteilt hat. Der Ablauf ist wie folgt geregelt: Werden Genehmigungen,...

Einer Rückbürgschaft muss eine Hauptschuld mit Hauptbürgen und Hauptschuldner voraus gehen. Erst wenn der Hauptbürge vom Gläubiger in Anspruch genommen wird und die Forderung nicht vom Hauptschuldner zurückverlangen kann, haftet die...

Grundsätzlich ist ein Mietvertrag der einmal abgeschlossen wurde wirksam und gültig. In diesem Fall gibt es gibt kein gesetzliches Rücktrittsrecht welches der Mieter in Anspruch nehmen könnte. Dies gilt auch für den Fall, wenn der Mieter die...

Die Rückzahlung der Mietkaution kann erst nach Beendigung des Mietverhältnisses eingefordert werden. Eine Verrechnung mit rückständigen Mieten ist grundsätzlich nicht möglich. Besteht für den Vermieter ein sog. Sicherungsbedürfnis, so ist...

Im Normalfall spielt die Mietkaution erst am Ende des Mietverhältnisses eine Rolle. Der Vermieter darf dann nicht erbrachte Schönheitsreparaturen und Schäden, die durch den Mieter verursacht wurden, mit der Kaution verrechnen. Unter...

Einen entstandenen Schaden sollten Sie umgehend Ihrer Versicherung mitteilen. Diese Schadensmeldung erfolgt in der Regel über ein vorgegebenes Formular. In den meistens Fällen können Sie dieses Formular telefonisch anfordern, auf der...

Egal um welche Art von Schaden es sich handelt, dokumentieren und melden Sie den Schaden schnellstmöglich schriftlich Ihrer Versicherung. Innerhalb eines Mietverhältnisses sollten Sie Leitungswasserschäden und ähnliches umgehend der...

Die Ursachen für Schimmel in der Wohnung sind häufig nicht eindeutig zu klären. Meist ist eine mangelhafte Isolierung, marode Bausubstanz oder zu hohe Luftfeuchtigkeit Auslöser der ersten Schimmelspuren. Ein häufig zu geringer Luftaustausch...

Die Schufa Holding (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine Auskunftei, die Daten von Privatpersonen zur Kreditprüfung speichert. Kreditinstitute, Vermieter und andere Vertragspartner (Kommunikationsanbieter, Versandhäuser...

siehe Hauptschuldner

Eine Selbstauskunft wird von Kreditinstituten zur Kreditprüfung verlangt. In der Regel muss der Antragsteller einen Fragebogen zu seinen wirtschaftlichen Verhältnissen ausfüllen und seine Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen legen....

Der Vermieter kann nach Beendigung des Mietverhältnisses einen gewissen Betrag von der Mietkaution als Sicherheit einbehalten. Dieser Sicherheitseinbehalt schützt den Vermieter vor nicht sofort ersichtlichen Schäden sowie vor...

Zu unterscheiden sind die thermischen Solaranlagen und die Photovoltaikanlagen. Die thermischen Solaranlagen sind hauptsächlich in privaten Haushalten zu finden und entsprechen den üblichen Sonnenkollektoren. Hier wird durch Sonnenenergie ein...

Solarenergie entsteht durch permanente Kernfusion in der Sonne, durch die elektromagnetische Energie auf der Erde messbar wird. Die Sonne stellt im Vergleich zu herkömmlichen, nicht regenerativen Energiequellen einen nahezu unerschöpflichen...

Das Sonderkündigungsrecht beschreibt die von Fristen unabhängige oder abweichende Kündigung eines Vertrages. Das Sonderkündigungsrecht kann beispielsweise angewandt werden, wenn der Mietpreis nach einer Erhöhung über der ortsüblichen Miete...

Der Markt der Stromanbieter macht seit der Liberalisierung der Strommärkte zum ersten Mal die Erfahrung, dass sich der Verbraucher erstmals tatsächlich über die Strompreise informiert. Strompreisvergleiche im Internet ermöglichen dem Verbraucher...

Das Studentenwohnheim bietet den Studenten eine meist eher kostengünstige Form des Zusammenlebens. Das Wohnen im Wohnheim bedarf eines geringen bürokratischen Aufwands, zudem werden Hausmeistertätigkeiten, Reperaturen etc. von der Verwaltung der...

Der Vermieter kann eine Teilkündigung aussprechen, wenn er beispielsweise Nebenräume des Hauses, das Dachgeschoss oder den Keller zu beispielsweise neuen Wohnungen umbauen möchte. Dies Nebenräume sind meistens zugehörig zu bestehenden Wohnungen...

Ein Übergabeprotokoll sollte sowohl bei Ein- wie auch bei Auszug aus einer Wohnung erstellt werden. Dieses sollte den genauen Zustand der Wohnung (gegebenenfalls auch Inventar oder Einrichtungsgegenstände), in dem sie sich zu Beginn und Beendigung...

In Deutschland betseht allgemeine Meldepflicht. Der Gang zum Einwohnermeldeamt lässt sich somit bei Wohnortswechsel nicht ersparen. Dieser Termin sollte zeitnah zum Umzugsdatum statt finden um nicht in zeitlichen Verzug zu geraten. Andernfalls...

Umzüge, im Sinne eines Umgebungswechsels, sind heutzutage am häufigsten Privatumzüge. Die Gründe für diese Wohnungswechsel liegen hauptsächlich in finanziellen Veränderungen, partnerschaftlichen/familiären Neuordnungen sowie im...

Bei einem Umzug gibt es immer eine Unmenge an To-Do's, Gedanken, Ideen, Pflichten etc. die es zu beachten gilt. Um den Überblick zu behalten bietet sich eine klar strukturierte Checkliste an, die chronologisch abgearbeitet wird. Dies erspart...

Eine gute Qualität der Umzugskartons einerseits, und die Bedarfsermittlung der benötigten Kartons andererseits, sind maßgeblich für einen einwandfreien Umzugsablauf. Zerbrochenes Geschirr, mangelder Platz sowie zerissene Kartonagen aus dem...

Bei der Wahl des Umzugsunternehmens gilt es einige Aspekte im Auge zu behalten. Grundsätzlich sollte nicht einfach das Erstbeste/ -günstigste Unterhemen gewählt werden. Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten einen Kosten- bzw....

siehe Privatinsolvenz

Die Verjährung im Zivilrecht beträgt im Allgemeinen drei Jahre, im Mietrecht verjähren die Ansprüche des Vermieters wegen Veränderung der Mietsache jedoch schon nach sechs Monaten. Auch die Ansprüche des Mieters, die er durch Ausbesserungen in...

Im Mietrecht gibt es die Möglichkeit, ein Kautionssparbuch zu verpfänden. Der Mieter legt die Mietkaution auf ein Sparbuch an und verpfändet es an den Vermieter. Somit bleibt der Mieter zwar Eigentümer der Kaution, der Vermieter ist aber für...

Eine Vertragserfüllungsbürgschaft soll in erster Linie gegen die Erfüllung der Vertragspflichten, besonders im Falle einer Insolvenz, absichern. Bürgen bei dieser Bürgschaftsart sind in der Regel Versicherungen oder Kreditinstitute. Die...

Das Prinzip der Wohngemeinschaft basiert auf der Idee, dass mehrere, mind. zwei, unabhängige Personen in einer Wohnung gemeinsam leben, jeder ein eigenes (Schlaf-) Zimmer besitzt, aber Küche, Bad und eventuell Wohnzimmer werden gemeinsam benutzt....

Wenn im Bürgschaftstext die Zahlung auf erstes Anfordern vereinbart wurde, trägt der Bürge ein besonders hohes Risiko, da er auf Einredemöglichkeiten verzichtet und die Bürgschaft sofort vom Gläubiger in Anspruch genommen werden kann. (Vgl....

Sie dient zur Absicherung der Pflicht zur Zahlung von Zoll- und Steuerschulden gegenüber dem Hauptzollamt. Der Ablauf sieht wie folgt aus: Für das Importieren von Waren werden Zölle und Einfuhrabgaben fällig. Für deren Stundung verlangt die...