0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlen Sie statt einer hohen Mietkaution lieber eine kleine Kautionsprämie!
Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer Kautionsprämie
Foto:

Jena

Jena - traditionsreicher Standort der optischen- und feinmechanischen Industrie mit so klangvollen Namen wie Carl Zeiss und Schott stand nach der Wende praktisch vor dem Nichts. Alleine bei der Ausgliederung des neugegründeten Technologiekonzerns Jenoptik GmbH als Rechtsnachfolger des inzwischen privatisierten ehemaligen volkseigenen Kombinates Carl Zeiss gingen der knapp 100.000 Einwohnerstadt circa 17.000 Arbeitsplätze verloren.

Die Stadt entwickelte sich im Laufe der vergangenen Jahre jedoch zielstrebig zu einem modernen Forschungs- und Wissenschaftsstandort. Heute sind neben der Jenoptik und Carl Zeiss viele kleinere und mittelständische Firmen ansässig, die sich auf Biotechnologie, Pharmazeutik und andere Hightech-Sparten spezialisiert haben. Jenas Wirtschaft profitiert zudem von der engen Verknüpfung mit der Wissenschaft. Die traditionsreiche Friedrich-Schiller-Universität, die Fachhochschule und etliche ansässige Institute bilden hoch qualifizierte Fachkräfte aus, die Jena zur Stadt mit der höchsten Akademikerdichte Ostdeutschlands macht. Im ehemaligen Hauptwerk des Kombinates Carl Zeiss sind heute ein Shoppingtempel und die Hörsäle der Universität untergebracht.

Umrahmt von Muschelkalkhängen liegt die Stadt idyllisch entlang des Saaletals. Das Stadtzentrum wird weithin sichtbar vom „JenTower", mit 149 Metern Gesamthöhe das zweithöchste Bürogebäude in Deutschlands Osten, markiert. Von dessen Aussichtsplattform hat man außerdem einen perfekten Überblick über Jenas historische Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten wie dem Volkshaus, dem Planetarium oder der Stadtkirche. Mit dem Theaterhaus Jena, der Kulturarena und der Jenaer Philharmonie u.a. ist das kulturelle Angebot abgedeckt. Dazu kommt das charakteristische Angebot einer Studentenstadt.

Durch die wirtschaftliche Stärke und steigende Studentenzahlen hat die Stadt die höchsten Mietpreise Ostdeutschlands zu verzeichnen. Je nach Standort, Zustand und Baujahr werden im Schnitt circa 6,30 €/m² fällig, ein Preis, der deutlich über dem deutschen Durchschnittspreis vom 5,92 €/m² liegt.


Weitere Städte:


Geld-zurück-Garantie

Falls Ihr Vermieter bestätigt, dass er die Mietbürgschaft des Deutscher Mietkautionsbund e.V. nicht akzeptiert - egal aus welchem Grund - bekommen Sie Ihr Geld zurück.