0800-500 5898

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Unser Ratgeber rund ums Thema
UMZUG

Umzug: nützliche Tipps, Ratgeber und Checklisten rund ums Thema Umzug

Hier finden Sie viele nützliche Umzugstipps, allgemeine Umzugsratgeber, strategische Umzugschecklisten zum Download sowie hilfreiche Umzugs-Dokumente, beginnend bei einer Vorlage für das Kündigungsschreiben über eine Selbstauskunft bis zum Übergabeprotokoll.

Um nicht mitten im Umzugsstress wichtige Aufgaben zu vergessen, machen Sie sich <br/>rechtzeitig ausführliche Gedanken, strukturieren Sie Ihre Vorgehensweise und halten Sie sich an einen genauen Zeitplan: welches Amt wurde noch nicht verständigt, ist der Umzugstransporter groß genug, reichen die besorgten Umzugskartons aus, muss ich die Wohnung wirklich streichen lassen, kann ich meinen Telefonanschluss einfach mit umziehen? All diese Fragen spuken nachts durch die Köpfe bevor der große Tag gekommen ist. Lassen Sie sich nicht in Unruhe versetzen! Eine strukturierte Planung lässt Sie auch in den Nächten vor dem Umzug ruhig schlafen und das gesamte Unterfangen kann kaum noch aus dem Ruder laufen.

Um die Übersicht über die Organisation Ihres Umzuges zu bewahren, halten Sie sich an eine chronologische Gliederung der zu erledigenden Aufgaben, das spart nicht nur Zeit sondern auch Geld.

6 – 3 Monate vor dem Umzug

Neuer Job, neues Familienmitglied, oder einfach die Sehnsucht nach einem neuen Zuhause? Die Suche nach der neuen Wohnung kann beginnen! Zahlreiche Immobilienportale helfen dabei das passende Objekt zu finden.

Doch nicht vergessen: <br/> die alte Wohnung muss rechtzeitig (normalerweise 3 Monate vor Auszug, zum Ende eines Monats) gekündigt werden.

3 Monate vor dem Umzug

Die Kündigung der bisherigen Wohnung ist bei der Post abgegeben, der Mietvertrag der neuen Wohnung liegt zur Unterschrift bereit. Jetzt wird’s ernst: die Vorbereitungen für den Umzug können beginnen. Zunächst steht der Gedanke im Raum, häufig auch die Notwendigkeit bzw. vertraglich vereinbarte Pflicht, die bisherige Wohnung einer Modernisierung zu unterziehen. Dazu gehört im Regelfall mindestens das Streichen der Wände und Türen. Aber auch in der neuen Wohnung stehen eventuell einige Umbaumaßnahmen an.

Lassen Sie sich von uns einige förderliche Tipps geben!
Wo finde ich den richtigen Handwerker? Kann ich mich von der Pflicht entbinden die bisherige Wohnung komplett zu streichen?

1 Monat vor dem Umzug

Nun wird es Zeit sich über konkrete Entscheidungen Gedanken zu machen: <br/>Das Umzugsunternehmen muss bestellt werden, Helfer müssen rekrutiert werden etc. <br/>Aber vor allem darf nicht vergessen werden, die oft so lästigen Behördengänge zu tätigen. Lassen Sie sich von den bürokratischen Anforderungen eines Umzuges nicht abschrecken! Hierfür haben wir Ihnen übersichtliche Checklisten erstellt, die Ihnen diese meist lästigen Erledigungen erleichtern werden.

Die letzten vier Wochen

Jetzt wird‘s heiß: Umzugskartons besorgen, Bücherkisten packen, Nachsendeantrag stellen, Nachbarn informieren, letzte Renovierungen abschließen. Nicht vergessen: Einwohnermeldeamt konsultieren; die Ummeldung kann zwar auch noch nach dem Umzug erfolgen, allerdings sind dann die Gedanken meist anderen Prioritäten gewidmet.

Wenige Tage vor dem Umzugstag

Nun können auch die Sachen des täglichen Bedarfs verpackt werden. Kümmern Sie sich um eine eventuell benötigte Kinderbetreuung während des Umzugs, organisieren Sie eine Parkverbotszone, und vergessen Sie nicht, sich um das leibliche Wohl der Helfer zu bemühen. Auch hierfür steht Ihnen bei uns eine Umzugscheckliste zum Download zur Verfügung.

Der Umzugstag

Mit dem Tag des Umzugs beginnt der eigentliche Trubel: auch wenn nicht alles nach Plan läuft, geben Sie die Kontrolle nicht aus der Hand. Denken Sie an das nötige Werkzeug, verstauen Sie Möbel und sperrige Gegenstände sicher(!) im Transporter.

Die Tage danach

Zwischen Kisten und Möbelstücken erscheint der erste Morgen chaotisch, doch aus dem augenscheinlichen Chaos wächst der Wille eine angenehme Wohnatmosphäre zu schaffen. Meist steht der Gang in die bisherige Wohnung noch an, hier müssen noch die letzten Kleinigkeiten entsorgt und verfrachtet werden, außerdem ist die obligatorische Endreinigung nicht zu umgehen. Besenrein soll es sein! So wie sie Ihre neue Wohnung auch entgegennehmen möchten, bemühen Sie sich also eine saubere Wohnung zu hinterlassen.

Geld-zurück-Garantie

Falls Ihr Vermieter bestätigt, dass er die Mietbürgschaft des Deutscher Mietkautionsbund e.V. nicht akzeptiert - egal aus welchem Grund - bekommen Sie Ihr Geld zurück.